Vizemeister beim Frauendorfer Sportfest

Ü35 erzielt erfolgreichen Saisonabschluß

02.07.2015 um 9:32

Eine Rähnitzer Ü35-Auswahl hat beim Blitzturnier in Frauendorf nur dem Gastgeber den Vortritt gelassen. Hinter der SG Frauendorf 1921, einer schlitzohrigen Truppe, die manchmal auch das Glück auf ihrer Seite wusste, belegten die Rähnitzer den vorher nicht erwarteten zweiten Platz.

Namhafte Gegner wie Chemie Schwarzheide oder gar Hertha Zehlendorf aus Berlin ließen die Blauen hinter sich, die so noch nie zusammengespielt haben – es aber gewiss wieder tun werden. Das Miteinander im Team stimmte, das Einzige, was anfangs nicht passte, war die Chancenverwertung. So begann das Turnier, das über 2x12 Minuten gespielt wurde, mit einem unnötigen 0:0 gegen die Schwarzheider. Was folgte, war ein noch unnötigeres 0:1 gegen die SG Frauendorf, die nach einem glücklichen Stochertor und mehreren Rähnitzer Großchancen nach dem Spiel nicht so recht wussten, woher die drei Punkte kamen. Sehen wir es als Dankeschön an die Gastgeber für ein gelungenes Turnier.

Im letzten Spiel platzte der Knoten. Mario Naumann, der an diesem Tag zum ewigen Rekordtorjäger des Turniers hätte werden können, belohnte sich und die Mannschaft mit zwei blitzsauberen Toren. Erst tanzte er vier Hertha-Verteidiger aus und vollendete trocken. Dann ging er nach einen genialen 50-Meter-Abschlag von Torwart Heiko Petrenz auf und davon traf ins lange Eck.

Das bedeutete den verdienten 2:1-Sieg gegen den vermeintlich stärksten Gegner, zufriedene Mienen bei allen und nicht zuletzt einen kleinen Zweiter-Platz-Pokal für das Vereinsheim.

Kommentare

Autor Kommentar
Spamschutz:
Drei und Fünf ergibt:
Google+ Fotoalbum hinzufügen
Copyright © 2020SV Fortuna Dresden Rähnitz Datenschutz Impressum

letztes Spiel

:
Motor Trachenberge 2.
22.03.2020

nächstes Spiel

-


Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.