SG Weixdorf II -SV Fortuna Dresden-Rähnitz

Intensive Vorbereitung fordert Tribut

28.07.2014 um 11:42

Man braucht die sommerlichen Temperaturen bei einem Spiel Ende Juli kaum erwähnen - bemerkenswert war aber doch, wie gut die Fortunen gegen den höherklassige SG Weixdorf II in der ersten halben Stunde damit zurechtkamen. Wenn auch nicht alles gelang - die Defensive stand zumeist sicher und aus dem Mittelfeld wurden vielversprechende Konter gestartet. Einer führte zum nicht einmal überraschenden 1:0 der Gäste. Nach einem Ballgewinn ging es schnell über drei Stationen zu Krämer, der allein vor Zschunke überlegt einschob. Natürlich wollten die Weixdorfer das nicht auf sich sitzen lassen und beschäftigten die Rähnitzer immer mehr in deren Hälfte. Die energische Anfangsphase forderte ihren Tribut, ein Ballverlust und schneller Pass in die Tiefe brachten den Ausgleich. Dennoch versuchte Rähnitz gut gegenzuhalten. So brauchte die SG einen Standard, um nach einer Stunde in Führung zu gehen. Pordzik wurde nicht gestört und köpfte eine Ecke wuchtig ins Netz. Nun waren bei vielen Gästespielern die Reserven aufgebraucht und das Zweikampfverhalten bekam hier und da echten Freundschaftsspielcharakter. So fiel das Ergebnis am Ende standesgemäß, aber etwas zu deutlich aus. Bei den Weixdorfern, die gegen jetzt müde Rähnitzer offene Türen vorfanden, durfte dann jeder mal ran, insgesamt waren es sechs verschiedene Torschützen, die sich Selbstvertrauen für das Ziel Wiederaufstieg in die Stadtoberliga holten. Die Fortunen hakten die zweite Halbzeit als Trainingseinheit schnell ab und können auf der Leistung der ersten 45 Minuten sicher aufbauen.

MPo

Kommentare

Autor Kommentar
Spamschutz:
Eins und Eins ergibt:
Google+ Fotoalbum hinzufügen
Copyright © 2020SV Fortuna Dresden Rähnitz Datenschutz Impressum

letztes Spiel

:
VfB Hellerau 3
01.11.2020

nächstes Spiel

-


Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.