Herzschlagfinale mit Happy End

23.06.2019 um 22:02

Am letzten Spieltag kam es zum wohl spannendsten Saisonfinale im Abstiegskampf seit langer Zeit - und unsere Erste war mittendrin. Nachdem der VfB 90/Hafen 2 auf dem zweiten Abstiegsplatz (der erste war schon seit geraumer Zeit vergeben) einmal mehr stark vorgelegt und mit 5:1 gegen Löbtau 3 gewonnen hatte, war unser Polster beim Torverhältnis noch einmal zusammengeschmolzen - eine Niederlage mit maximal zwei Toren Differenz konnten wir uns gegen Lokomotive Dresden noch erlauben.

Natürlich hatten wir uns vorgenommen zu punkten und damit alle Diskussionen im Keim zu ersticken - aber daraus wurde nichts. Schnell gingen die Gastgeber mit 2:0 in Führung, setzten in der zweiten Halbzeit noch einen drauf und wir waren zu diesem Zeitpunkt abgestiegen. Zehn Minuten vor Schluss bekamen wir aber einen Elfmeter, den Börner Gott sei Dank verwandelte - und dabei blieb es. So retteten wir ein Tor Vorsprung ins Ziel - knapper geht es beim besten Willen nicht.

Trotzdem ist der Klassenerhalt nach einer Rückrunde, in der wir uns in einigen Bereichen merklich gesteigert haben, am Ende verdient. Die Hinrunde war hingegen weitgehend zum Vergessen, das darf uns nächstes Jahr nicht wieder passieren - und dann werden wir auch nicht wieder in so eine Situation kommen, in der sicher alle Beteiligten ein paar Jahre gealtert sind...

ssü

Kommentare

Autor Kommentar
Spamschutz:
Vier und Sieben ergibt:
Google+ Fotoalbum hinzufügen
Copyright © 2019SV Fortuna Dresden Rähnitz Datenschutz Impressum


Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.