Knappe Niederlage gegen den Staffelsieger

17.06.2019 um 8:19

Mit einem 1:2 gegen Radebeul ging das letzte Heimspiel der Ersten verloren. Zwar präsentierten wir uns gegen die am Ende beste Mannschaft der Liga (das muss man anerkennen) völlig anders als bei der 1:8-Klatsche im Hinspiel, standen kompakt und ließen den Gegner nur selten zur Entfaltung kommen, aber stehen am Ende trotzdem mit leeren Händen da. Die Führung für die Gäste fiel durch einen wuchtigen Kopfball nach einer Ecke, als wir unsortiert waren. Aus dem Spiel heraus ließen wir keine größeren Gelegenheiten zu.

Nach der Pause zeigte der Favorit nochmal in einigen Aktionen seine Klasse und erhöhte nochmals per Kopf nach einer Musterflanke von rechts zum 0:2. Nach einer kuriosen Szene, in der zwar das vermeintliche 0:3 ohne Gegenwehr von uns gefallen war (denn der Ball lag auf unserem Abstoßpunkt und wurde einfach eingeschoben), aber nach längeren Diskussionen durch eine faire Aktion der Gäste wieder zurückgenommen wurde, kamen wir durch einen Foulelfmeter von Süß nochmal ran und schnupperten danach auch kurz mal am Ausgleich. Am Ende blieb es aber bei der knappen Niederlage.

Da die Konkurrenz gepunktet hat, fällt die Entscheidung über den Klassenerhalt erst am letzten Spieltag. Beim FSV Lokomotive Dresden, die als Aufsteiger nach einer starken Saison den Durchmarsch in die Stadtliga C geschafft haben, muss uns aber nicht bange sein. Auch heute haben wir gezeigt, dass wir gegen alle Teams in der Liga bestehen können.

ssü

Kommentare

Autor Kommentar
Spamschutz:
Neun und Acht ergibt:
Google+ Fotoalbum hinzufügen
Copyright © 2019SV Fortuna Dresden Rähnitz Datenschutz Impressum


Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.